Freitag, 6. Oktober 2017

Freitagabendgedanken.

Lieber Ex-Bester-Freund,

im einen Moment warst du noch mein bester Freund.
Und im nächsten Moment warst du ihr fester Freund.

Deine Ex-Freundin konnte mich nicht ausstehen. Sie hat mich förmlich gehasst. Hat mir all ihre Wut und Unsicherheit entgegengebracht, die in eurer Beziehung vorherrschend war.

Wir haben uns trotzdem getroffen. Geredet. Du hast mich aufgefangen, hast soviel von mir gehört, mich bis tief in mein Innerstes kennen gelernt. So viel mehr von mir gesehen, als all die anderen in den letzten Jahren. Du hattest mein hundertprozentiges Vertrauen.

Dann kam sie. Die Neue. Du hast sie angesehen. Und sie dich. Und man konnte das Knistern spüren. Es war greifbar in diesem kleinen großen Raum zwischen euch. Ihr wolltet, aber ihr durftet nicht. Bis du dich einen Monat später von deiner Freundin getrennt hast. Und ein weiteres zufälliges Treffen in die Wege geleitet hast.

Es war und ist um euch geschehen. Ihr habt euch verhalten, als wäre da niemals jemand anderes in eurem Leben gewesen. Habt euch gegenseitig in den Arm genommen, euch geküsst und seid in das Leben des anderen eingezogen, als wäre es das Natürlichste der Welt.
Eine besondere Bindung. Zwischen euch. Die ihr tagtäglich nach außen tragt.

Du wirkst vollständig, wenn du bei ihr bist. Sie gibt dir das, was du seit Jahren vermisst hast. Und ich freue mich für dich. Aufrichtig. Denn ich habe deinen Fall miterlebt und habe dir alles Glück der Welt gewünscht.


Doch seit es diese Bindung gibt, fehlt mir ein Teil.
Du.

Sie hat sich alles genommen, was mir Halt gegeben hat.
Das Wissen, dass du mich magst, gerade weil ich so bin wie ich bin. Das Wissen, dass deine und meine Art zu kochen, zu backen, Sport zu treiben und das Leben zu sehen zueinander passen. Das Wissen, dass meine Gefühle, meine Ängste, meine Wünsche dich interessieren.
All das Wissen ist nicht mehr vorhanden.

Sie ist da. Sie ist in allen Punkten wie du.

Und ich. Ich höre seit Monaten nichts von dir. Auf meine Nachricht, die eindeutig um ein Gespräch bat, hast du geantwortet, dass du glücklich bist, weil du bei ihr bist, das ganze Wochenende. Kurz und schmerzlos. Hast du dich aus der erst im Jahr 2016 neu gewonnenen besten Freundschaft zwischen uns gelöst
 Nach etwas über einem Jahr zähle ich nicht mehr zu deinem Freundeskreis. Denn dein Leben dreht sich nur noch um sie.

Ich vermisse dich.

Zis.

Kommentare:

  1. liebe Ziska!

    ich antworte hier auf deinen Kommentar, den ich erst heute gesehen habe. ich weiß wie ich das anfühlt. ich war einst eher auf der anderen seite, und erlebe jetzt wie sehr sowas schmerzen bereitet. einfach abgeschrieben zu werden.

    warum kann eine freundschaft nicht neben einer beziehung weitergehen? warum kann eine freundschaft nach distanz nicht weitergehen?
    warum melden sich manche menschen nicht mehr, trotz mehrmaligen nachfragen?

    bin ich zu viel, zu anstrengend, zu fordernd?

    diese fragen versuchen loszulassen ist harte arbeit. es gehören immer zwei personen zu einer freundschaft. ich kann sie nicht alleine retten, auffangen und versuchen zu bessern.

    alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katherina,
      ich antworte dir hier und hoffe, du siehst es.

      Deine Fragen sind die, die mich seit Wochen beschäftigen. Warum. Warum, warum ist es jetzt anders als vorher? Liegt es an mir, an ihr? Hat sie was doofes über mich erzählt? (Diese Frage kommt aus früheren Unsicherheiten bei mir und quält mich :/)

      Ich glaube, dass immer zwei Menschen zu einer Freundschaft gehören ist ein so wichtiger Aspekt, dass man ihn niemals vergessen sollte, egal ob eine Freundschaft gerade gut oder schlecht läuft.

      Gerade ist meine zweite Person in der Freundschaft leider ganz und gar nicht bereit, die Freundschaft aufrecht zu erhalten...

      Danke für deine Worte.
      Ziska.

      Löschen
    2. Es tut mir leid für dich, dass du gerade alleine bist in der Freundschaft. Das ist einsamer als ganz alleine, zumindest fühle ich mich so meist einsamer.

      Ich drücke dir die Daumen, dass du es schaffst das Beste daraus zu machen. Ganz fest. Es kann nicht blöder werden im Moment. Nur besser.

      Löschen
    3. Es kann nur besser werden. Du hast Recht. Und es fühlt sich wirklich einsam an. Denn mit dem Allein-Sein kann man lernen umzugehen, aber Einsamkeit tut weh.

      Löschen
    4. Falls du dich einsam fühlst, versuch dich zu erinnern, dass ich in Gedanken bei dir bin.
      Besonders, wenn du einsam bist.

      Löschen

Erzählt mir, was ihr denkt.