Montag, 7. April 2014

Auf ein Neues.

http://imgfave.com/

Hallo ihr Lieben,

nicht immer hat man einen guten Tag hinter sich. Manchmal war's im Büro nicht so toll, in der Schule oder in der Uni. Man kommt nach Hause, wirft die Tasche in die Ecke und will sich am liebsten ins Bett verkriechen, weg aus dieser Welt, von den Problemen, weg von den Leuten, die sich um einen sorgen und fragen, was denn los ist. Man will nicht ständig sagen, alles ist gut, obwohl es nicht stimmt. Obwohl rein gar nichts in Ordnung ist.
Und dann, dann liegt man da und starrt Löcher in die Luft. Fragt sich, warum man mit niemandem reden konnte oder wollte. Will einfach nur in den Arm genommen werden. Aber es ist niemand da. Und man möchte auch niemanden stören, jeder hat seine eigenen Probleme, keiner kann einfach mal so vorbei kommen. Nachrichten schreiben? Die machen nur noch mehr traurig, denn da merkt man wie weit entfernt man von allen ist.

Aber in diesen Momenten sollte man eins nicht vergessen. Sie vergehen. Egal, wie tieftraurig oder enttäuscht oder sauer man in einem Moment ist, manchmal ist nach einer Umarmung schon ein bisschen mehr Sonne am Himmel oder nach einem Lächeln eine kleine Wärme im Herzen.
Ich weiß, in einem solchen Moment sieht man das alles nicht. Wie oft höre ich zusätzlich zu all dem Kram, der in meinem Kopf ist, auch noch Musik um es unerträglich zu machen. Aber am nächsten Tag, wenn ich aufstehe, merke ich, dass alles ein bisschen besser geworden ist. Das schwarz ist verschwunden und ich kann mich all dem stellen.
Zeit heilt manchmal eben doch Probleme.
Nutzt die schlechten Momente, um mal sauer zu sein. Die Menschen, die ihr liebt werden es verkraften. Am nächsten Tag, wenn der schlechte Moment vorbei ist, werden sie euch in den Arm nehmen und sagen, gut, dass es dir wieder besser geht.
Lasst euch gehen und sagt dann "Auf ein Neues." Es wird schon alles gut werden.
, Ziska

Kommentare:

  1. Solche Tage gibt es leider einfach. Tage an denen alles schief läuft und man am liebsten gar nicht erst aufgestanden wäre. Aber zum Glück hat man ja wirklich immer Menschen um sich, die Verständnis für einen haben. Einen Aufheitern, wenn es geht und einen in Ruhe lassen, wenn sie merken, dass nichts hilft. Und zum Glück gehen selbst solche Tage dann wieder vorbei...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ist. Wenn man diese Menschen hat, dann ist solch ein Tag auch schnell wieder vergessen :)

      Löschen

Erzählt mir, was ihr denkt.